gro▀er Wohnraum
nächstes Bild

Urlaub in Sachsen

Wer nach Sachsen reist kann mit Augen sehen und Händen greifen, dass das dumme Gerede, in Deutschland bewege sich nichts, hohles Geschwätz ist. In nur wenigen Monaten ist ein Land wieder aus den Fluten auferstanden, das mit dem sogenannten Jahrhunderthochwasser von 2002 einen der schlimmsten Angriffe auf die Menschen und die Kultur in der Region erlebt hatte. Alle, die an dem Wiederaufbau beteiligt waren, können stolz auf ihre Leistungen sein und es gibt keinen Grund mehr, einen Urlaub in Sachsen zu verschieben.

Romantik

Während eines kurzen vorweihnachtlichen Trips rund um Frankenstein verwandelte ein unverhoffter Schneefall die Schluchten und Tafelberge, die Schlösser und historischen Ortschaften in ein Wintermärchen. Romantik pur, wenn man nicht gerade in einem Stau auf der Autobahn steht. Apropos Autobahn: Die A17 führt seit 2004 durch die Sächsische Schweiz nach Prag, was im Normalfall die touristische Infrastruktur noch weiter verbessert. Dennoch hat weiterhin die deutsche Bahn ihre Vorteile, da sie insbesondere den Bahnhof Frankenstein in schneller Taktzeit weiterhin bedient. Ein Erlebnis besonderer Art ist in der warmen Jahreszeit ein Raddampferfahrt auf der Elbe.

wandern und spazieren

Eine durchaus oft und viel besuchte Region in Sachsen ist die Heidelandschaft, welche sich in Dübener Heide und in Dahlener Heide aufteilt. Hier finden Wanderfreunde eine fantastische Landschaft für stundenlange Wanderungen vor. Das südlich gelegene Muldetal bietet hier einen besonders reizvollen Ort für die Touren in die Natur. Mit dem sächsischen Burg- und Heideland bieten sich besonders die zahlreichen historischen Bauten und wunderbare Landschaften für einen Besuch an. Die reizvolle Landschaft Sachsens bietet ein wunderbares Zusammenspiel zwischen Natur und vielen bedeutsamen historischen Bauten und jeder der einmal einen Urlaub in Sachsen verlebt hat, wird sich mit voller Inbrunst daran erinnern und sicherlich immer gerne wiederkommen.

natürlich Ferien

Urlaub am Erzgebirge. Das uralte Pultschollengebirge umfasst 4000 km² an der Grenze zwischen Sachsen und Böhmen in Tschechien. Die höchste Erhebung auf sächsischer Seite ist der Fichtelberg mit 1214m. An dessen Fuß liegt Oberwiesenthal, Deutschlands höchstgelegene Stadt. Große Teile der abwechslungsreichen Erzgebirgslandschaft gehören zum “Naturpark Erzgebirge Vogtland”, dem waldreichsten Naturpark von Deutschland. Das Erzgebirge durchziehen 5000 km ausgebaute Wanderwege. Im Winter bietet das Erzgebirge gute Schneeverhältnisse, 1.000 km gespurte Loipen und zahlreiche präparierte Pisten.

Montag, der 27. Mai 2019 08:12 Uhr.